www.visithamburg.net

Things to do

,

A Summer´s Tale Festival vom 02. – 05 August 2017 in Lumühlen

A Summer’s Tale 2017: Mehr Musik, mehr Kultur, mehr Work- shops

PIXIES  * PJ HARVEY * FRANZ FERDINAND – Zudem mehr Kultur- und Aktivprogramm 

- ART & MUSIC LIVE IN GREEN -

Zwischen tiefen Wäldern, urigen Mooren und luftigen Birkenhainen lädt A Summer’s Tale zu einem ausgewähltem Kultur-, Aktiv- und Kreativprogramm mit renommierten lokalen und internationalen Künstlern aller Genres. A Summer’s Tale verfolgt dabei den Anspruch, mehr als nur ein Open Air Festival zu sein. Es ist vielmehr eine eigene Welt, in die jeder Gast eintauchen und seine eigene Sommergeschichte erleben kann. A Summer’s Tale bietet darum jedem Besucher ein facettenreiches Programmangebot, viel Platz inmitten wunderschöner Natur und ein sorgfältig ausgewähltes Angebot an kulinarischen Besonderheiten. Hier werden Genre-Grenzen aufgelöst und Genuss und Komfort individuell erlebbar. 

Die aktuellen Meldungen aus dem Hause A Summer’s Tale lassen daran jedoch kei- nen Zweifel. Das Jahr hat kaum begonnen, da kann das Festival, das 2017 bereits zum dritten Mal im niedersächsischen Luhmühlen (nahe Lüneburg) stattfindet, bereits mit neuen Bands und Musikinterpreten sowie weiteren Ankündigungen für das Kultur- und Aktivprogramm aufwarten.

Der Vorverkauf für das A Summer’s Tale 2017 hat bereits begonnen! 4-Tagestickets sind

ab € 139,- erhältlich. Tickets in allen Varianten und Infos zum Festival gibt’s

auf www.asummerstale.de. Im Ticketpreis inbegriffen ist auch dieses Mal wieder die kostenfreie An- und Abreise mit allen metronom-Zügen ab 9 Uhr im gesamten Streckenge-

biet, ein kostenfreier Busshuttle vom Bahnhof Lüneburg sowie die kostenfreie und 24 Stunden bewachte Fahrradgarderobe.

Alle bisherigen Bestätigungen in der Übersicht:

LINE-UP 2017

OUTDOOR & ACTIVITY

WALDWANDERUNG * KRÄUTERWANDERUNG * KANU * ACTIVITY AREA

PLUS

KULINARISCHE FREUDEN  * DESIGNMARKT  * VIEL PLATZ UND KOMFORT

…UND VIELES MEHR

Weitere Infos: www.asummerstale.de

,

Vom 18. bis zum 20. August 2017 geht das MS DOCKVILLE in die elfte Runde und ist damit bereits seit einer Dekade fester Bestandteil der deutschen Festivallandschaft. 

Das Kunst- und Musikfestival MS Dockville lockt einmal im Jahr für mehrere Wochen in den Süden Wilhelmsburgs. Neben dem dreitägigen Musikfestival bietet es auch Raum für kleinere Musik- und Kunstfestivals. 

Als Top-Acts sind Flume, Moderat und SOHN bestätigt. Darüber hinaus sind Audio88 & Yassin, Madomma, Radical Face, Mount Kimbie, Oliver Schories, Júníus Meyvant 

ADANA TWINS AUDIO88 & YASSIN BUKAHARA CAPTAIN PLANET CRACK IGNAZ DEPRESNO DIRTY DOERING DJ BORINGEASTER GLASS ANIMALS GURR JORDAN RAKEI JULIAN STETTER JÚNÍUS MEYVANT KING KRULE LABRASSBANDALGOONY MADOMMA MALL GRAB MARIBOU STATE MAXIM MONOLINK MOUNT KIMBIE MURA MASAMÄDNESS & DÖLL OH WONDER OLIVER SCHORIES PALACE RADICAL FACE RAZZ REY & KJAVIK ROOSEVELTROSS FROM FRIENDS SEA MOYA SPARKLING TALE OF US TASH SULTANA TOMMY CASH VON WEGEN LISBETHVOODOO JÜRGENS WHAT SO NOT YUNG HURN

Tickets für das MS DOCKVILLE FESTIVAL gibt es derzeit für 79 Euro (ohne Camping / zzgl. VVK-Gebühr) bzw. 104 Euro (mit Camping inkl. Shuttlenutzung und Müllpfand / zzgl. VVK-Gebühr) in unserem Shop:
www.msdockvilleshop.de

Wir halten euch auf dem Laufenden!

Weitere Informationen auf www.msdockville.de

,

AM 5. AUGUST 2017 FINDET DAS HOLI FESTIVAL OF COLOURS IN HAMBURG STATT.

Inspiriert vom indischen Farbfest Holi brachten die drei Berliner Jasper Hellmann, Max Riedel und Maxim Derenko 2012 erstmals das Holi Festival Of Colours nach Deutschland. Dank ihrer Erfah- rungen im Bereich Werbung, Projektmanagement und Events gelang es Ihnen schnell, die Marke Holi Festival of Colours erfolgreich zu etablieren Bereits ein Jahr später organisierten sie mit der neu gegründeten Holi Concept GmbH weltweit 22 Farbfeste mit knapp 300.000 Festivalbesuchern. Inzwischen fiebern auf Facebook bereits mehr als 1 Million Fans der „Worldtour 2014“ entgegen. Das Ziel: 30 Festivals rund um den Globus mit ca. 500.000 Besuchern – und das alles unter dem diesjährigen Motto „be happy“.

Programmablauf

Der Ablauf ist in allen Städten identisch: Einlass ist immer ab 12 Uhr. Um 15 Uhr gibt es den ers- ten Farbcountdown. Dann werfen alle Festivalbesucher ihre Farben in die Luft und das Gelände verwandelt sich in ein großes Farbenmeer. Das Spektakel wiederholt sich stündlich, bis um 21:50 Uhr das letzte Mal der der Countdown gezählt wird und sich um 22 Uhr die Festivaltüren wieder schließen.

“Auch dieses Jahr feiern wir wieder mit euch VOR DEM VOLKSPARKSTADION HAMBURG. Es wird noch bunter! Wir haben noch mehr Farbe. Noch schönere Stände. Noch tolleres Line-Up. Damit werden wir den Sommer 2016 unvergesslich machen und den Hauch von Woodstock spüren!”, so die Veranstalter vom Holi-Festival-Of-COlours.

Weitere Informationen und Tickets auf www.holifestival.com

 

,

29. JULI – 12. AUGUST 2017 IN WILHELMSBURG | HAMBURG

DAS MS ARTVILLE VERSTEHT SICH NICHT ALS GEWÖHNLICHE AUSSTELLUNG MIT WEISSEN WÄNDEN UND FERTIGEN KUNSTWERKEN, SONDERN ALS EINE OPEN-AIR-GALERIE IM SPANNUNGSFELD ZWISCHEN HAFENINDUSTRIE, KULTURELLER VIELFALT UND KÜNSTLERISCHEM UNDERGROUND. AUF DIESER INTERDISZIPLINÄREN, KÜNSTLERISCHEN SPIELWIESE AM REIHERSTIEG IN HAMBURG-WILHELMSBURG WERDEN WECHSELNDE INTERNATIONALE KÜNSTLERINNEN UND KUNSTKOLLEKTIVE ALLER DISZIPLINEN LEBEN UND ARBEITEN. AN DEN WOCHENENDEN WERDEN DIE PROJEKTE MIT DEN BESUCHERINNEN EINGEWEIHT UND REFLEKTIERT. DAZU FINDEN AUSGEWÄHLTE KONZERTE UND PERFORMANCES STATT, DIE DAS KÜNSTLERISCHE PROGRAMM ABRUNDEN.

DER GEMEINSAM GESTALTETE ENTSTEHUNGSPROZESS UNTER KONTINUIERLICHEM AUSTAUSCH ZWISCHEN DEN KÜNSTLERINNEN IST ALLEGORISCH FÜR DAS MS ARTVILLE UND ERGIBT IMMER WIEDER FRUCHTBARE SYNERGIEN. PROZESSHAFTIGKEIT, DIALOG UND DIE FORTLAUFENDE ENTSTEHUNG UNTERSCHIEDLICHER KUNSTWERKE ZEICHNEN DEN CHARAKTER DES MS ARTVILLE AUS.
DER NAME „ARTVILLE“ IST AUCH IN DIESEM JAHR SINNSTIFTEND. ERWACHSEN AUS DER REFLEKTION DES AUSTAUSCHES MIT DEN KÜNSTLERINNEN, IST DIE KUNSTSTADT EIN THEMA, DAS SICH AUF VIELEN EBENEN SPIELEN LÄSST. ENTWICKELT AUS DEM GENIUS LOCI UND DEM KREATIVEN SCHAFFENSGEIST DER IN DEN LETZTEN BEIDEN JAHREN GEBAUTEN „KUNSTSTADT“ AUF DEM GELÄNDE DES MS ARTVILLE, ENTSTEHT GEMEINSAM MIT INTERNATIONALEN KÜNSTLERN UND KÜNSTLERINNEN, SOWIE DEN BESUCHERINNEN UND BESUCHERN DES FESTIVALS, DIESEN SOMMER EINE REAL-UTOPISCHE GEISTERSTADT AUS KREATIVEN, KONTERKARIERENDEN KUNSTPOSITIONEN.

Weitere Informationen auf MS ARTVILLE

 

,

Kultur an ungewöhnliche Orte bringen, lokale Initiativen beteiligen und zugleich internationale Partner einbinden, niedrigschwellige Angebote schaffen und hochqualitative Kultur anbieten – kurz: Die Verbindung von Straßenfest und Kulturprogramm, Kommerz und Kunst machen die altonale zu einem ganz besonderen Festival einzigartigen Festival.

Die altonale18 kommt! Vom 16. Juni – 02. Juli 2017 wird es wieder Kunst, Theater, Literatur, Film, Musik, Tanz und Kinderveranstaltungen geben.

Lineup & CO. wird in kürze bekanntgegeben.

Weitere Informationen findet ihr auf: www.altonale.de

 

,

Datum Uhrzeit
03.01.15 – 17.01.16 10 – 18.00 Uhr

Spaß von morgens bis abends – Das Wochenend-Erlebnis 2015/2016

Kostenlose Teilnahme für Kinder ab 4 Jahren. Zu den angegeben Terminen Sonnabend und Sonntag von 10-18 Uhr. Ohne Voranmeldung.

Werken, Basteln, Malen und eine ganze Menge Spaß! Das ist unser Wochenend-Erlebnis für Klein und Groß!

Das Wochenend-Erlebnis ist ein kostenloses Mitmach-Angebot, bei dem Ihr das Museum noch besser kennenlernen könnt. Wenn Ihr zwischen vier und zwölf Jahren alt seid, könnt Ihr mindestens einmal im Monat eurer Kreativität bei uns freien Lauf lassen.
Kommt einfach vorbei und macht mit!

Termine 2015

3./4. Januar
Wachsäpfel

17./18. Januar
Winterliche Fensterbilder

7./8. Februar
Traktorwindlicht

21./22. Februar
Bunte Kerzen

7./8. März
Getreidebilder

21./22. März
Blumenstecker

4./5. April
Osterbasteln

2./3. Mai
Stecklingsvermehrung

16./17. Mai
Hanomag-Brettspiel

20./21. Juni
Musikinstrumente

4./5. Juli
Flachs, Lein und Leinen

18./19. Juli
Kleines Rosenspalier

21. Juli – 28. August
Sommerspaß am Kiekeberg

5./6. September
Percussion

19./20. September
Aktion zur Sonderausstellung: Papierboote

3./4. Oktober
Steckenpferde

17./18. Oktober
Herbstliches Basteln

7./8. November
Süße Leckereien

21./22. November
Adventskalender

5./6. Dezember
Kleine Knusperhäuschen

19./20. Dezember
Geschenke in letzter Minute

2./3. Januar 2016
Eisblumen

16./17. Januar 2016
Aktion zur Sonderausstellung

Empfohlenes Alter: ab 4 Jahre
Die Anwesenheit und Erreichbarkeit eines begleitenden Erwachsenen auf dem Museumsgelände wird vorausgesetzt!

Barrierefreiheit bitte erfragen.

Preis: kostenlos

Zu erreichen: Bus 244, 340 ab Harburg ZOB S 3, S 31 bis Neugraben oder Neuwiedenthal PKW A 7 bis Marmstorf

Freilichtmuseum am Kiekeberg
Am Kiekeberg 1
21224 Rosengarten- Ehestorf
Telefon: 040/790 17 60
Fax: 040/792 64 64
E-Mail: junker@kiekeberg-museum.de
Internet: www.kiekeberg-museum.de
,

 
visit hamburg 32. Kurzfilmfestival

Das Internationale Kurzfilm Festival zeigt Filme aus unterschiedlichsten Kategorien wie Internationaler Wettbewerb, NoBudget Wettbewerb, Deutscher Wettbewerb, Hamburger Wettbewerb und Flotter Dreier Wettbewerb. Besucher können sich außerdem auf Events und ein umfangreiches Sonderprogramm freuen. 

Rückblick 2015:

Alle Preisträger des 31. Internationalen KurzFilmFestivals Hamburg (IKFF) und des 17. Mo&Friese KinderKurzFilmFestivals Hamburg

Mit der feierlichen Preisverleihung ging am Sonntagabend das 31. Internationale KurzFilmFestival Hamburg zu Ende. Den Hauptpreis, der Hamburger Kurzfilmpreis im Internationalen Wettbewerb, verlieh die fünfköpfige Jury dem kanadischen Filmemacher Alexandre Larose für seinen Film ›Brouillard – Passage #14‹. Die Jury würdigte Larose insbesondere »für seine Botschaft, wie schön Film sein kann«. Diese Erfahrung erschließe sich dem Publikum jedoch nur ganz, wenn der Film mit seinen Landschaften aus Farben und Licht auf analogem 35mm-Filmmaterial gezeigt werde, fuhr die Jury fort.

Dank der gastfreundlichen Hamburger Kurzfilmfans, die insbesondere in Altona, Ottensen und Bahrenfeld ihre Wohnungen aufschlossen, konnten wir die enorme Anzahl von rund 550 Branchengästen unterbringen. Allein 150 Filmemacher und Filmemacherinnen aus über 25 Ländern waren anwesend, mehr als 50 verschiedene Filmfestivals aus aller Welt hatten ihre Vertreterinnen entsendet. Unsere Fachveranstaltungen, Panels und erstmalig unsere Short Film Sessions zu den Themen Finanzierung, Verwertung, mediale Repäsentation und Netzwerk wurden außerordentlich gut angenommen und unterstreichen den Charakter des IKFF als einer der wichtigsten Treffpunkte der Kurzfilmbranche weltweit.

Gut 150 Teammitglieder haben das Festival möglich gemacht, das über 100 Veranstaltungen präsentierte. Aufgrund der sehr stark besuchten fünf Open-Air-Veranstaltungen (über 2500 Besucher, davon allein
1200 Zuschauer beim Kurzfilmspaziergang ›A Wall Is a Screen‹) konnten wir die Gesamtzahl auf gut 16.000 Besucher und Besucherinnen steigern (2014: 15.000) und beweisen damit, dass wir nicht nur ein Festival für die Kurzfilmbranche, sondern auch eines für das neugierige Kurzfilmpublikum sind.

Das Festivalzentrum auf dem Bahrenfelder Kolbenhof lud unser Publikum dazu ein, über das vormalige Industriegelände zu flanieren. Eine geradezu ideale Kulisse für die künstlerischen Interventionen im öffentlichen Raum des Berliner Künstlerduos Wermke/Leinkauf. Ihre drei Installationen und weitere sieben Peepholes mit Videoarbeiten waren viel besuchte Orte zum Schauen, Staunen, Entdecken, Verweilen und Reflektieren.

Wermke/Leinkauf überzeugten nicht nur mit ihrer Gestaltung des Festivalgeländes, sondern konnten mit ihrem Kurzfilm ›Symbolic Threats‹ über ihren Austausch der US-Flaggen auf der New Yorker Brooklyn Bridge sowohl den Publikumspreis im Internationalen/Deutschen Wettbewerb als auch den Jurypreis im Deutschen Wettbewerb in Empfang nehmen.

Das Festivalmotiv, unser Schriftzug auf weißer Fläche, inspirierte zahlreiche Gäste zu eigenen künstlerischen »Ergänzungen«, und etliche Helfer sorgten mit tatsächlicher »Handarbeit« vor den Projektoren für einmalige Vorführungen des Festivaltrailers.
Schließlich wurde auf der Preisverleihung noch das Thema des nächsten Flotten-Dreier-Wettbewerbs bekannt gegeben. Das Thema lautet: ›Abschalten‹. Wir freuen uns auf maximal drei Minuten lange Filme zu diesem Thema, die bis zum 1. April 2016 bei uns eingehen müssen.

Das 17. Mo&Friese KinderKurzFilmFestival mit 32 Veranstaltungen bedeutete für viele Kinder im Alter von vier und fünf Jahren ihre erste Kinoerfahrung. Es gab tolle und intensive Filmgespräche mit zahlreichen Fragen der Kinder an die etwa 35 Filmemacher, die bei ihren Filmen zu Gast waren. In den Jurys und Filmworkshops waren Kinder und Jugendliche am Kinderkurzfilmfestival maßgeblich beteiligt und sammelten ihre ersten Erfahrungen mit der Filmwelt.

Programm und weitere Informationen auf: Kurzfilmfestival 2016

,

Datum Uhrzeit
16.01.16 15 – 16.30 Uhr
17.01.16 15 – 16.30 Uhr
23.01.16 15 – 16.30 Uhr
24.01.16 15 – 16.30 Uhr
30.01.16 15 – 16.30 Uhr
31.01.16 15 – 16.30 Uhr

DIE ZAUBERINSEL

Märchen mit Tanz nach „Der Sturm“ von William Shakespeare von Barbara Hass Regie und Choreografie: Birgit Scherzer ∙ Musik: Ettore Prandi

Ein Schiff zerschellt im Sturm an der Küste einer Insel. Alle überleben wie durch ein Wunder
unverletzt.

Die Schiffbrüchigen ahnen nicht, dass der Sturm und ihr Überleben kein Zufall war, sondern das
Werk des Magiers Prospero; jenes Prospero, der als Herzog vom eigenen Bruder vertrieben und
im Meer ausgesetzt wurde und der nun mit seiner Tochter Miranda über die Insel herrscht.

Was plant der Zauberer? Rache? Vergeltung? Zuerst führt Prospero den jungen Ferdinand mit
Miranda zusammen. Die beiden verlieben sich – fast ohne Zauberei.

Dann ärgert er alle anderen mit Magie und Geisterspuk.

Aber wer ist gut und wer ist böse? Und welche Rolle spielt das „Monster“ Caliban bei der
ganzen Geschichte?

So ein Durcheinander! Und so viel Streit! Besser wäre es doch, wenn sich alle wieder vertragen
würden. Aber wie?

Lasst euch vom großen alten Shakespeare überraschen! Mit Musik und Tanz.

Empfohlenes Alter: ab 5 Jahre
Kartentelefon: 040/38 25 38

Barrierefreiheit bitte erfragen.

Preis: 16,50€ einschl. Garderobe

Zu erreichen: S Altona

Theater für Kinder
Max-Brauer-Allee 76
22765 Hamburg
Telefon: 040/38 25 38
Fax: 040/389 29 21
E-Mail: theater_fuer_kinder@t-online.de
Internet: www.theater-fuer-kinder.de

 

,

Datum Uhrzeit
17.01.16 16 Uhr
24.01.16 16 Uhr
31.01.16 16 Uhr
07.02.16 16 Uhr
06.03.16 16 Uhr
13.03.16 16 Uhr
20.03.16 16 Uhr
03.04.16 16 Uhr

Die Abenteuer von Pettersson und Findus

Es spielt das Batavia Ensemble

Erstmals sind in dieser Bühnenfassung fast alle Geschichten um den aufgeweckten Kater und den liebevollen Alten in einem großen Handlungsbogen zusammengefasst:
Der singende Caruso beeindruckt Prillan und nervt Findus; Pettersson hat auch mal schlechte Laune und mag nicht angeln; alle gemeinsam verjagen sie schließlich Mathilda, das Schwein, aus dem Fleischbällchenbeet und bereiten dem Fuchsjäger Gustavsson am Ende ein großes Feuerwerk!

Findus kann sich von allen Seiten zeigen: als mutigen Tiger ebenso wie als eigensinniges Katzenkind. Er ist witzig und unglücklich, erfinderisch, ein Draufgänger, manchmal ganz schön gemein und im Grunde doch der liebste Kater der Welt.
Am Ende gilt auf Petterssons Hof ganz sicher: „Alle für einen und niemals allein“.

Empfohlenes Alter: für die ganze Familie

Barrierefreiheit bitte erfragen.

Preis: Kinder 8€, Erw. 10€

Zu erreichen: S Wedel

Theaterschiff Batavia
Brooksdamm 1
22880 Wedel
Telefon: 04103/858 36
Fax: 04103/90 47 32
Internet: www.batavia-wedel.de

,

Datum Uhrzeit
29.01.16 20.15 Uhr
05.02.16 19.15 Uhr
12.02.16 20.15 Uhr
04.03.16 19.15 Uhr
18.03.16 19.15 Uhr
15.04.16 19.15 Uhr
29.04.16 19.15 Uhr
04.05.16 19.15 Uhr
20.05.16 21.15 Uhr
03.06.16 19.15 Uhr
10.06.16 19.15 Uhr
08.07.16 20.15 Uhr

Nachts im Wunderland

Die größte Modelleisenbahn der Welt in ganz persönlicher Atmosphäre genießen!

Bei der Veranstaltung “Nachts im Wunderland” öffnet das Team des Miniatur Wunderlandes jeweils nur einem kleinen Publikum seine Türen und bietet dadurch einen Besuch in entspannter und ganz persönlicher Atmosphäre: Jeder Besucher erhält zur Einstimmung auf den Abend ein Begrüßungsgetränk seiner Wahl. In unterhaltsamen Häppchen erzählt ein Moderator die Geschichte des Wunderlandes. Das Team gewährt allen Interessierten außerdem an drei Abschnitten einen spannenden Blick hinter die Kulissen und steht für Fragen und Antworten zur Verfügung. Tickets für die Veranstaltung können an der Kasse vor Ort oder im Onlineshop des Miniatur Wunderlandes erworben werden.

Empfohlenes Alter: für die ganze Familie

Barrierefreiheit bitte erfragen.

Preis: Kinder 14,90€, Erw. 19,90€

Zu erreichen: U3 bis Baumwall U 1 bis Meßberg

Miniatur Wunderland Hamburg
Kehrwieder 2, Block D
20457 Hamburg
Telefon: 040/ 36 09 11 57
Fax: 040/ 36 09 11 58
E-Mail: info@miniatur-wunderland.de
Internet: www.miniatur-wunderland.de

 

PASSWORD RESET

LOG IN